Kino

In Ukraine

Jetzt online Tickets sichern Savoy 10er Ticket 5,00: 5€ | Reduziert: 5€

Es gibt keine Worte, die den Krieg beschreiben könnten. Genauso wenig lassen sich die Ereignisse eines Krieges in eine perfekt strukturierte Erzählung pressen. Daher verzichtet der polnische Dokumentarfilm „In Ukraine“ auf beides. Die Regisseure Piotr Pawlus und Tomasz Wolski geben ihrem Film weder eine Voice-Over-Erzählstimme noch Protagonist*innen, denen wir folgen und anhand derer eine Geschichte erzählt werden könnte. Stattdessen setzen sie auf die Kraft der Bilder, um sich dem Leid zu nähern, dem die ukrainische Bevölkerung im russischen Angriffskrieg seit einem Jahr ausgesetzt ist. Es sind statische Bilder, lange Einstellungen, ohne Musik oder viel Bewegung, die uns präsentiert werden. Nur selten wird gesprochen, manchmal dringen einige Gesprächsfetzen zu uns durch. Die Bilder zeigen die Folgen, die der Krieg für die Menschen in der Ukraine hat. Sie offenbaren das Ausmaß der Zerstörung und gleichzeitig die Absurdität, die jeder Krieg darstellt. Diese Dualität wird zum Beispiel im Bild eines Spielplatzes deutlich, in dessen Hintergrund zerbombte Häuserblöcke leerstehen. Oder in den Szenen, in denen eine Gruppe an Kindern verschiedene Kriegssituationen nachspielt. Auf die Spitze getrieben wird das surreale Element des Krieges in den Einstellungen, die Menschen für Handyfotos vor zerstörten Panzern posierend zeigen.

Länge: 83 Minuten • FSK: ab 16

 Trailer

Zurück

Verschenke einen Gutschein

Verschenken Sie doch eine angenehme Zeit - bei einer unserer zahlreichen Veranstaltungen in Form eines Gutscheines.